Falk Biedermann verteidigt ersten Platz in Hamburg

19. Mai 2013


Beim diesjährigen internationalen HT16 Open Pfingstturnier in Hamburg starteten gleich zwei U15 Judoka vom JC Greven in der teilnehmerstärksten Gewichtsklasse bis 37 Kg, Eike Scheibel und Falk Biedermann. Nach nicht mal einer Minute Kampfzeit verletzte sich Eike Scheibels erster Gegner so stark am Zeh, dass dieser nicht weiterkämpfen konnte, und der Grevener so automatisch eine Runde weiter rutschte. Auch für die nächste Runde brauchte Eike Scheibel nicht viel länger. Geschickt wich Eike einem halbherzig angesetzten Fußfeger aus und brachte seinen Gegenüber aus Essen so aus dem Gleichgewicht. Gekonnt und routiniert übernahm Eike diese Situation und hielt seinen Gegner 25 Sekunden fest am Boden, was den erneuten Sieg bedeutete. Einen ausgeglichenen Kampf auf Augenhöhe sahen Zuschauer und Kampfrichter dann in Runde drei. Da aber weder Eike Scheibel noch sein dänischer Gegner eine Wertung erzielten, musste der Kampfrichterentscheid den Sieger bestimmen. Leider bedeutete das die Niederlage für den Judoka vom JC Greven. Nach der kraftraubenden Begegnung fiel Eike dann in der Trostrunde einem Soto-Maki-Kommi zum Opfer und schied aus.

Falk Biedermann konnte sich die erste Runde in aller Ruhe ansehen. Mit einem Freilos in das Turnier startend begann es für ihn erst in Runde zwei, wo er sich bereits nach wenigen Sekunden mit Utchi Mata durchsetzen konnte. Gleichermaßen souverän bahnte sich Falk Biedermann so auch weiter den Weg bis ins Finale. Lediglich in Begegnung zwei hatte der fast Dreizehnjährige etwas Mühe gegen seinen unbequem kämpfenden Gegner aus Brandenburg. Erst im Golden Score gelang im hier die Höchstwertung Ippon durch Haltegriff.

Auch die Finalneuauflage von 2012 gegen den Dänen Benjamin Christensen ging ungefährdet an Falk Biedermann, der somit den ersten Platz vom Vorjahr verteidigt und einen weiteren internationalen Erfolg mit nach Greven bringt.

21. HT16 Open intern. Turnier U15
Hamburg, 19. Mai 2013

 



read more